CLS Plasma
Curt Magazin
KUF - Amt für Kultur und Freizeit
Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung
Stadt Nürnberg

Sonntag, 07.07.2019

Uhrzeit   Programmpunkt Extras
11:00 Uhr Musik zum Frühschoppen bei verschiedenen Organisationen

13:00 Uhr Indischer Tanz Kinder von Nepal e.V.

13:20 Uhr Lieder auf Baglama Alevitische Gemeinde Nürnberg e.V.

13:40 Uhr Tanz Medya Volkshaus e.V.

14:10 Uhr Makedonische Folklore MKSK Makedonija e.V.

14:45 Uhr Europaclub e.V.

15:10 Uhr Theater „Rote Bühne“

15:40 Uhr Kurdische Musik und Folklore, Kurdisches Zentrum Musik und Art

16:20 Uhr Musikpunkt e.V. MUSIKPUNKT e.V. Nürnberg

Der Musikpunkt ist Nürnbergs einzige Musikschule, die auch Unterricht in außergewöhnlichen Fachbereichen wie „Alte Musik“, „Historische Instrumente“, „“Musiktheorie“ und „Koposition“ sowie „Musik und Medien“ anbietet. Darüber hinaus verfüpgt in Nürnbnerg nur der Musikpunkt über zertifizierte Suzuki-Lehrkräfte. Das Programm auf dem Südstadtfest setzt einen Schwerpunkt im Bereich Klassik. Die Lehrkräfte des Musikpunktes musizieren mit Percussion-Begleitung auf Instrumenten wie Marimba, der Viola da Gamba oder dem Violoncello.

   
Musikpunkt e.V.

Der Musikpunkt ist Nürnbergs einzige Musikschule, die auch Unterricht in außergewöhnlichen Fachbereichen wie „Alte Musik“, „Historische Instrumente“, „“Musiktheorie“ und „Koposition“ sowie „Musik und Medien“ anbietet. Darüber hinaus verfüpgt in Nürnbnerg nur der Musikpunkt über zertifizierte Suzuki-Lehrkräfte. Das Programm auf dem Südstadtfest setzt einen Schwerpunkt im Bereich Klassik. Die Lehrkräfte des Musikpunktes musizieren mit Percussion-Begleitung auf Instrumenten wie Marimba, der Viola da Gamba oder dem Violoncello.

 
17:30 Uhr howlingatorsfotomarkobittner.jpg Howlin’ Gators // Groovin' Swamp- & Blues-Rock

Grooviger und kraftvoller Blues- & Swamp-Rock aus den heißen Sümpfen der amerikanischen Südstaaten im Stile der späten 60er und den 70er Jahre - diesem Sound haben sich sechs renommierte Musiker aus der Region verschrieben und eine neue Band gegründet, mit der sie garantiert für Stimmung sorgen werden. Die Gesichter sind dem Musikfreund vertraut - quasi fast wie ein Who-is-who der fränkischen Szene: Klaus Braun-Hessing, Udo Schwendler, Sylvia Lindauer, Marko Bittner, Harry Hirschmann und Uwe Kamolz.

Foto:MarkoBittner

   
howlingatorsfotomarkobittner.jpg

Grooviger und kraftvoller Blues- & Swamp-Rock aus den heißen Sümpfen der amerikanischen Südstaaten im Stile der späten 60er und den 70er Jahre - diesem Sound haben sich sechs renommierte Musiker aus der Region verschrieben und eine neue Band gegründet, mit der sie garantiert für Stimmung sorgen werden. Die Gesichter sind dem Musikfreund vertraut - quasi fast wie ein Who-is-who der fränkischen Szene: Klaus Braun-Hessing, Udo Schwendler, Sylvia Lindauer, Marko Bittner, Harry Hirschmann und Uwe Kamolz.

Foto:MarkoBittner

 
19:00 Uhr Die besten Talente aus dem Jugendbereich

Vom Talentwettbewerb des Jugendbereichs am Südstadtfest direkt auf der großen Bühne: Moderator Sven präsentiert die besten Nachwuchskünstler der Südstadt.

Vom Talentwettbewerb des Jugendbereichs am Südstadtfest direkt auf der großen Bühne: Moderator Sven präsentiert die besten Nachwuchskünstler der Südstadt.

 
20:15 Uhr rudi-madsius-band-2019fotojimdurham.jpg Rudi Madsius Band // Blues Rock

Das Südstadtfest-Publikum erwartet einmal mehr ein Querschnitt durch alles,was Rudi Madsius in den vergangenen 50 Jahren solo und mit anderen Musikern erfolgreich auf die Bühne gebracht hat: darunter Nummern der alten Madsius Bands „Cry Freedom“ und „Streetlife“,vom „Van Morrison Projekt“ und natürlich vom aktuellen Album der „Rudi Madsius Band“ mit dem Titel „Brother Ray“.

Foto:Jim Durham

 
rudi-madsius-band-2019fotojimdurham.jpg

Das Südstadtfest-Publikum erwartet einmal mehr ein Querschnitt durch alles,was Rudi Madsius in den vergangenen 50 Jahren solo und mit anderen Musikern erfolgreich auf die Bühne gebracht hat: darunter Nummern der alten Madsius Bands „Cry Freedom“ und „Streetlife“,vom „Van Morrison Projekt“ und natürlich vom aktuellen Album der „Rudi Madsius Band“ mit dem Titel „Brother Ray“.

Foto:Jim Durham

 

Spende

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok